News

Grosse Unterschiede bei der Versorgung

Solarstrom im Seeland – Grosse Unterschiede bei der Versorgung Im Berner Seeland werden heute 3,9 Prozent des Strombedarfs durch Solaranlagen gedeckt. Bald sollen es 6 Prozent sein. In Walperswil wird heute über 20 Prozent des Strombedarfs von Solarenergie abgedeckt. Damit liegt die 1000-Seelen Gemeinde im Berner Seeland an der Spitze. Am anderen Ende ist Ligerz; […] » Weiterlesen

Medienmitteilung: Grüne konnten WählerInnenanteil ausbauen

Grossratswahlen 2018 Die Grünen Kanton Bern haben 9.94 % Wähler/innenanteil im Kanton Bern und sind mit 14 Sitzen im Grossen Rat vertreten. Sie gratulieren den gewählten Grossrätinnen und Grossräten. Die drei Jungen Grünen Listen haben überall als beste Jungpartei abgeschnitten. Die Grünen bedauern, dass sie trotz gesteigertem WählerInnenteil einen ihrer Sitze nicht verteidigen konnten. In […] » Weiterlesen

Die Bauwirtschaft soll nachhaltiger werden

Einbau der Umar-Unit in Dübendorf im zweiten Obergeschoss des Nest. Die Bauwirtschaft soll nachhaltiger werden Noch ist das Gebäude, bei dem sämtliche Materialien wiederverwertet, rezykliert oder kompostiert werden können, eine Zukunftsvision. Doch an der Empa werden bereits Materialien, Prozesse und Baukonzepte für eine nachhaltige Bauwirtschaft getestet. Gunther Willinger Baumaterialien wie Kiese und Sande werden auch […] » Weiterlesen

«Burglind» bringt vieles ins Wanken

In Lenk wurde ein Zug der Montreux-Berner Oberland-Bahn vom Wind aus den Gleisen gehoben. | Bilder: Laurent Gilliéron/EPA, Christian Merz/Keystone, Anthony Anex/Keystone UNWETTER ⋅ Sturmtief Burglind hat schweizweit zu Beeinträchtigungen und Schäden geführt. Umgestürzte Bäume und herunterfallende Dachziegel beschädigten Fahrzeuge, blockierten Strassen, Schienen und Seilbahnen. Mindestens 16 Personen wurden verletzt. Richard Clavadetscher Der Sturm Burglind […] » Weiterlesen

Der Anwalt der Natur

Zum Tod von Hans Fritschi Der im Alter von 62 Jahren verstorbene Lehrer setzte sich jahrzehntelang für den Erhalt der Umwelt ein. Dabei geriet er oft mit den Verantwortlichen grosser Bauprojekte aneinander. Gleichzeitig ging er seiner Leidenschaft nach, den Menschen etwas beizubringen – privat und beruflich. Diese Zeitung blickt zurück auf sein Schaffen. von Dennis […] » Weiterlesen

Müll wird zu Kunst komprimiert

«Der Müll bezahlt seine Entsorgung»: G-Cubes-Initiant Harald Reichenbach mit einem «Abfallwürfel». Bild: zvg Der Berner Künstler Harald Reichenbach will mit seinem Projekt einen Beitrag leisten zur Lösung des Plastikmüllproblems im Meer. Demnächst bricht er zu einer Weltumseglung auf. Ein Einmaster ist es, 14,5 Meter lang und 4,3 Meter breit, es gibt drei Doppelkojen, die Schlafplätze […] » Weiterlesen

Was bedeutet der Klimawandel für das Berner Oberland?

Bierstadt Albert Staubbach Lauterbrunnen Klimawandel im Oberland: Erneut düstere Szenarien Interlaken Was bedeutet der Klimawandel für das Berner Oberland? Über diese Frage referierten am Rande der CO2-Konferenz drei renommierte Forscher der Uni Bern. Ihre düsteren Prognosen ergänzten sie mit Appellen an die Wirtschaft. Der Brünigsaal im Kursaal Interlaken war am Donnerstagabend mit gut 120 Zuhörenden […] » Weiterlesen

«Die Gefahr besteht, dass man aufhört zu denken»

SIA-Präsident Stefan Cadosch über nachhaltiges Bauen «Die Gefahr besteht, dass man aufhört zu denken» Baugenossenschaften bieten die Wohnmodelle der Zukunft, findet Stefan Cadosch, Präsident des Schweizerischen Ingenieur- und Architektenvereins (SIA). Im Gespräch verrät er ausserdem, weshalb Labels schnell an Grenzen stossen, was für ihn ganzheitliche Nachhaltigkeit bedeutet und weshalb weniger manchmal mehr wäre. Interview: Liza […] » Weiterlesen