News

M0U2RjRCQjctMzIxNC00OTg1LUIyRDMtOTZBNEIwN0U3OTQ4;jsessionid=754E5CAC4FD8D1B5609687B599EF0B58-n1

Freiwilligenarbeit im Quartierwäldli, Gogerwäldli

Am Freitage 1. April 2016 und zwei Samstage haben sich Anstösser und Asylbewerber im Gogerwäldli getroffen, um gemeinsam dem Unterholz wieder etwas Licht zu geben. Aus den Gärten heraus, hat sich der Kirschlorbeer seit mehreren Jahren stark im Unterholz verwurzelt und verbreitet. Durch sein invasiver und immer grüne Wuchs wurden den ortsansässigen Pflanzen das Licht […] » Weiterlesen

be2226_0203

Das Gebäude 2226 kommt ohne Heizung, Lüftung und Kühlung aus.

Atmosphäre statt Maschine Gebäude brauchen immer weniger Energie, der Aufwand für diese Reduktion wird durch Unterhalt und Wartung immer höher. Weniger Energie mit weniger Technik war dagegen die planerische Absicht von be baumschlager eberle. Es geht konkret beim Haus 2226 in Lustenau darum, sinnvolle Zusammenhänge für den Nutzer zu finden, nicht aber die Natur durch […] » Weiterlesen

topelement

Hat jemand nachhaltig gesagt?

Wer im Bauwesen tätig ist, kann sie nicht mehr hören, die hohlen Phrasen über nachhaltiges Bauen, über die Notwendigkeit der Verdichtung oder die Pflicht zur energetischen Ertüchtigung von Altbauten. Alle reden pausenlos darüber, alle wollen sie gerade ihre mittelprächtigen Projekte damit nobilitieren, ihre Materialien damit im Markt positionieren. Hat jemand «nachhaltig» gesagt- – News Bern- […] » Weiterlesen

Spiez 2016-02-29 um 10.38.03

In Spiez ist es fünf vor zwölf

Spiez ist als Regionalzentrum bedroht, und ohne Grossverteiler blutet der Kern als Einkaufsort aus: Das besagt die Stadtanalyse, die der Gemeinderat initiiert und nun vorgestellt hat. Der Lötschbergplatz sei zu wenig einladend, so die Studie. Er könnte als Tor zum Zentrum gestaltet werden. Der Kopfbau (Mitte) hat eine entscheidende Wirkung auf den Eingang zum Kern. […] » Weiterlesen

Spiez Nadja Keiser

Politikerin mit Bilderbuch-Karriere

Spiez Nadja Keiser toleriert nur respektvolles Debattieren im Gemeindeparlament. Vor der ersten Sitzung am 29. Februar äussert sich die grüne GGR-Präsidentin zu Einfluss, Sprachwirren und zu ihrer Politzukunft. Für das Bild zum Interview haben Sie den Kindergarten Eichhalde als Standort gewählt. Warum? Nadja Keiser: Meine Familie kam 1976, als ich fünf Jahre alt war, nach […] » Weiterlesen

topelement

Spiez 2016 in grüner Frauenhand

Die höchste Spiezerin 2016 wurde am Montag einstimmig gewählt. Es ist die Grüne Nadja Keiser-Berwert. Dieses Quartett wird im nächsten Jahr die Geschicke des Spiezer Gemeindeparlamentes leiten: Die Grüne Nadja Keiser-Berwert (Zweite von links) präsidiert den GGR, Benjamin Carisch (EDU, links) ist der erste Vizepräsident und Andrea Frost (FDP) die zweite Vizepräsidentin. Das Ratsbüro wird […] » Weiterlesen

Anna_Katharina_Zeilstra

Die Grünen Spiez haben Anna Zeilstra zur neuen Präsidentin gewählt

Anlässlich ihrer Mitgliederversammlung haben die Grünen Spiez Anna Zeilstra zur neuen Präsidentin gewählt. Sie ist Mitglied des Grossen Gemeinderates von Spiez. Der abgetretenen Präsidentin Nadja Keiser Berwert wird für ihr Engagement gedankt und ihr viel Freude und Energie im Amt als Präsidentin des Grossen Gemeinderates gewünscht. Laura Pfulg und Dani Brügger werden in ihren Ämtern […] » Weiterlesen

d0a405e9-31e2-4fd0-a214-c689b64f86a4

Schneetransporte für Weltcuprennen

Energieaufwand minimieren Grosse Sportanlässe brauchen viel Energie. Bei den Weltcuprennen in Adelboden ist der Aufwand umso grösser, je weniger Schnee es hat, weil dieser dann mit Lastwangen von der Grimsel nach Adelboden gefahren wird. Die Grünen Berner Oberland wünschen sich einen Dialog über diese Praxis, um zu umweltverträglicheren Lösungen zu kommen. Wie viel Doping verträgt […] » Weiterlesen